Blog

Augmented Reality

  • "Augmented Reality"-Brille für die Feuerwehr

    Augmented Reality verändert unsere Arbeitswelt. Dies gilt auch für die Feuerwehren. Ein Schweizer-Forscherteam arbeitet derzeit an einer Augmented-Reality-Brille mit einem Schutzvisier für Feuerwehrleute, der einen transparenten Bildschirm enthält. Auf diesem sollen Infrarotaufnahmen der Umgebung eingeblendet werden, um bei der Orientierung zu helfen.

  • 80 % Wachstum für Augmented Reality

    Augmented Reality wird in den Medien allzu oft mit der Datenbrille gleichgesetzt. Allerdings hat Augmented Reality wesentlich mehr zu bieten.

  • Augmented Reality erleichtert Montage und Wartung

    Zukünftig lassen sich Maschinen mit der Smartphone-Kamera warten. Social Augmented Reality versorgt den Monteur nicht nur mit Informationen, sondern auch mit Einblicken ins Innere der Technik. Dies war eines "der" Themen auf der diesjährigen Hannover Messe.

  • Augmented Reality ideal auch für Museen

    Das kleine Museum in Lagerhaus in St. Gallen, Schweiz, zeigt auf beeindruckende Weise, wie Augmented Reality auch die Museusmwelt grundlegend verändert. Es ist das erste Museum in der Schweiz, das auf diese tolle Technologie setzt und die Besucher ins Staunen versetzt. Und das kann AR perfekt.

  • Augmented Reality lässt gedruckte Unterlagen „alt“ aussehen

    Und plötzlich „springt“ erscheint im Teller das Firmenvideo. Ja, Augmented Reality macht auch Firmenfeiern unterhaltsamer, einprägsamer und einzigartiger – egal ob Eröffnung, Jubiläum oder Geburtstagsfeier mit den Kindern der Mitarbeiter/Innen. Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg zeigte die Firma Papstar erstmals den  Augmented-Reality-Pappteller. Einfach die "Magic Xxperience"-App laden und Smartphone auf den kompatiblen Pappteller halten. Und dann tanzt der Pirat auf dem Teller.

  • Augmented Reality macht Ketchup-Flasche unterhaltsam

    Verpackungen, Flaschen, Kartons sind zwar "übervoll" mit Informationen – und gerade deswegen für den User unübersichtlich und langweilig. Heinz, der Herstellen von Tomaten-Ketchup, hat dieses Problem erkannt und gelöst. Natürlich mit Augmented Reality. Der User nimmt die Flasche aus dem Regal, hält die Kamera seines Smartphone auf die Flasche und schon wird's spannend. Den Rest zeigt dieses Video. Viel Spaß!

  • Augmented Reality und die Zukunft des Schmucks

    Dank Augmented Reality könnten wir den Schmuck der Zukunft an den Betrachter anpassen:jeder bekommt eine andere Version zu sehen. Der analoge Schmuck wird digital. Aber natürlich gilt auch weiterhin: "diamonds are the girls best friends". Hier der Artikel.

  • Augmented Reality: Autohaus der Zukunft ohne Autos

    Ein Autohaus ohne Autos? So ungefähr stellt sich Volvo die Zukunft vor. Angesicht immer mehr Varianten können kleine Autohäuser nicht alle Modelle vor Ort haben. Wie wäre es dann, wenn der Kunde sein Wunschauto virtuell sehen könnte? In allen Details? Daran arbeiten Volvo und Microsoft.

  • Augmented Reality: Diese Website muss man gesehen haben!

    Ein Ausblick in die Welt von Augmented Reality zeigt die Website von Magic Leap. Diese Seite muss man sich unbedingt anschauen. Magic Leap.

  • Augmented Reality: Möbelkauf vom Sofa aus

    Möbelhäuser besuchen und unzählige Modelle, Tische und Stühle vergleichen. Für viele ein unnötiger Zeitaufwand und total nervig. Augmented Reality (AR) schafft auch hier eine komfortable Lösung. Ein aktuelles Beispiel: die neue iPhone-App Pair macht das Leben deutlich einfacher. Möbelkauf vom Sofa aus.

  • Augmented Reality: Schwerpunkt auf IFA 2016

    Die Internationale Funkausstellung 2016 in Berlin, die global führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, zeigt vom 2. bis 7. September 2016 klar auf, wohin die Reise - auch - geht: klar in Richtung Augmented Reality bzw. Virtual Reality. Übereinstimmender Tenor: innovative Unternehmen müssen sich mit diesen Themen in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen.

  • Augmented Reality: Tolles Shopping-Erlebnis live erlebt

    Egal – ob auf Fachmessen, in Fachmedien oder in diversen Diskussionen: einhellige Meinung - Augmented Reality steht kurz vor seinem Durchbruch. Immer mehr Unternehmen verschiedener Branchen evaluieren konkrete Einsatzmöglichkeiten. Aktuellstes Beispiel: Der Media Markt Saturn zeigt derzeit ein Shopping-Erlebnis mit der Mixed-Reality-Brille Holo Lens. Ich war vor Ort in München und habe dieses Shopping-Erlebnis live erlebt.

  • Augmented Reality: Wenn Werbung aus dem Rahmen fällt

    Innovatives Marketing setzt auf Augmented Reality. Diese Technologie ist vielseitig, liefert zusätzliche Inhalte, leitet auf die Webseite der Marke weiter oder erlaubt einen virtuellen Rundblick. Fest steht, dass Augmented Reality für ein überraschendes Erlebnis sorgt, das der Verbraucher mit seinem Bekanntenkreis teilt und somit zum Botschafter der Marke wird. Hier ein schönes Beispiel eines Getränkeherstellers, der den Fahrgästen an einer Londoner Bushaltestelle den Angriff von Meteoriten und Riesenkraken vorgaukelte.

  • Augmented Reality: Werbung der Zukunft

    Unbestritten: die über viele Jahre verwendeten Werbemittel funktionieren nicht mehr. TV-Spots werden weggezappt. Broschüren, Werbeflyer finden ihren direkten Weg in den Müll. Zeitungsanzeigen werden „überflogen“. Nur die kreativsten Werbekampagnen schaffen Aufmerksamkeit beim Verbraucher und differenzieren sich vom Wettbwerb. Genau aus diesem Grund ist Augmented Reality als Werbung der Zukunft zu verstehen.

  • Augmented-Reality-Adventkalender zeigt Geheimnisse von Basel

    Augmented Reality ist beeindruckend vielfältig: Eine Basler Augmented-Reality-App führt bis Weihnachten an verschwundene Orte in der Stadt. So wird Shopping zur Geschichtslektion.

  • Augmented-Reality-Würfel für In(n) Energie

    Wir beschäftigen uns nicht nur theoretisch mit Augmented Reality (AR). In unserer Agentur entstehen auch konkrete AR-Projekte. Das jüngste Produkt erstellten wir für die In(n) Energie GmbHin Simbach: einen AR-Würfel (7x7x7cm). Wie der funktioniert? Mit Kamera von Smartphone/Tablet die einzelnen Seiten des Würfels scannen und sofort erscheinen hochwertige Videos von Markenprodukten (Bosch, Miele, De’Longhi, Coqon etc.).

  • Erster Augmented-Reality-Geschäftsbericht

    So traditionell und wichtig Geschäftsberichte sind, so mühsam sind diese auch zu lesen und für Laien schwer verständlich. Schwere kommunikative Kost! Dieses Problem hat das schweizerische Unternehmen ALSO jetzt intelligent gelöst - mit dem weltweit ersten Augmented-Reality-Geschäftsbericht.

  • Fernsehturm Stuttgart: Jetzt mit 360-Grad App

    Augmented Reality schafft völlig neue Lösungen – und staunende Kunden. Ein Beispiel dafür ist die neue „360-Grad Fernsehturm-App“. Es ist dies ein neues Highlight für den Fernsehturm in Stuttgart. Mit dieser App lässt sich die nähere und weite Umgebung mit Hilfe von Augmented Reality entdecken. Und wie immer bei Augmented Reality – der Wow-Effekt.

  • Höchste Zeit sich mit Augmented Reality zu beschäftigen.

    Seit mehr als vier Jahren lautet die Positionierung unserer Agentur: „Besser kommunizieren mit Augmented Reality“. Dass wir mit dieser Strategie richtig liegen, beweist eine aktuelle Studie von IDC (International Data Corporation): der Augmented- und Virtual-Reality-Markt wird sich bis 2021 jährlich mehr als verdoppeln.

  • Kleine Augmented-Reality (Bier)Pause

    Eine US-Kleinbrauerei bringt mithilfe von Augmented Reality Bewegung auf die Etiketten ihrer Bierflaschen. Mit freiem Auge betrachtet wirken die Bierflaschen relativ unauffällig. Benutzt der Betrachter aber ein Smartphone mit der App Layar, kommt Bewegung auf die Aufkleber.

08/17

UNSERE LIEBSTEN KUNDEN

Wir arbeiten am liebsten mit innovationsführenden Unternehmern zusammen. Speziell mit jenen, die ihre hochwertigen Produkte und Dienstleistungen zeitgemäß präsentieren wollen – und nicht mehr nur in gedruckten Broschüren, Mailings und Anzeigen. Wir unterstützen diese Unternehmer, eine bessere Kommunikation einzusetzen. Basis jeder Zusammenarbeit: Ehrlichkeit. Und gelacht darf auch werden...

WARUM TUN WIR, WAS WIR TUN

Wir glauben, dass wir

  • völlig neu und besser kommunizieren müssen als gestern.
  • Neues zulassen und ausgetretene Pfade verlassen müssen.
  • Analoges und Digitales intelligent verknüpfen müssen.

Wer diese Denkweise teilt, der passt zu unserer Agentur.

IN KUNDENNUTZEN DENKEN

Es ist letztlich egal, ob Ihnen als Auftraggeber die eigene Werbung gefällt. Entscheidend ist, Lösungen („Nutzen“) anzubieten, die Ihre Kunden tatsächlich brauchen. Das "In-die-Rolle-des-Kunden-schlüpfen" ist die zentrale Weichenstellung für das gesamte Unternehmen. Das ist durchaus vergleichbar mit einer Liebesbeziehung, die Ihre Kunden spüren müssen.
Tag für Tag.

MITTELMÄSSIGKEIT VERMEIDEN

"Mittelmäßigkeit vermeiden“ – dies bedeutet ein radikales Umschalten in unseren Köpfen. Nämlich: Ungewohntes, Neues nicht sofort als Spinnerei verteufeln. Kreative Ideen nicht mit „Das geht nicht“ abwürgen. Wirklich offen sein für Spannendes. Nur so entsteht das Neue, das Andere.
Der langfristige Erfolg.

Augmented Reality

Die erweiterte Realität

Warum ist Augmented Reality (AR) wirtschaftlich sinnvoll?

Weil Unternehmen mit AR völlig neue E-Commerce-Lösungen einsetzen und so ihre Produkten nachweislich leichter, schneller und komfortabler verkaufen können. Und darum geht's letztendlich im unternehmerischen Alltag.

Zweiter Vorteil: wesentliche Kosteneinsparung bei Messeauftritten, weil komplexe oder große Maschinen präsentiert werden können, ohne diese Maschinen auszustellen. Dies verringert die Transportkosten deutlich (und zugleich wird der Messestand attraktiver).

Dritter Vorteil: AR macht Broschüren, Mailings, Verpackungen, Wein- und Bierflaschen, Schaufenster informativer, unterhaltsamer und damit verkaufsfördernder.

Was ist Augmented Reality (AR)?
AR - auf Deutsch "erweiterte Realität" - ist die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung (Wikipedia), bei der sich die reale und virtuelle Welt vermischen.
Mit AR wird bis dato Nichtvorstellbares vorstellbar.

Die Agentur 08/17 befasst sich seit 2012 intensiv mit dieser Thematik und gilt als der AR-Pionier in Oberösterreich.

Die Vorteile auf den Punkt gebracht:

Augmented Reality

• ist nachweislich verkaufsfördernd

• erklärt schwer verständliche Texte (z.B. Betriebsanleitung, Montage etc.) einfach und schnell

• verringert ganz wesentlich die Kosten für Messeauftritte, Verkaufsveranstaltungen oder Kundengesprächen vor Ort. AR zeigt die Funktionen von Maschinen, ohne diese aufstellen zu müssen.

Für visionäre und kreative Unternehmer.

Der nächste Schritt:
Der Technologie-Workshop. H
ier reden und planen wir gemeinsam, welchen Mehrwert Augmented Reality in Ihrem Unternehmen langfristig schaffen kann. Wir erstellen dabei einen ersten Zeit- und Kostenplan, damit Sie einen klaren Überblick erhalten, wie die "Augmented-Reality-Reise" abläuft.

0817 i
ImpressumDisclaimerGoogle Analytics
E.Marschall KG
Industriezeile 54
A-5280 Braunau/Inn
Tel. ++43 / 676 / 50 77 185
www.08-17.com

Geschäftsführer: Diplom-Kommunikationskaufmann (Dkkfm.) Erich Marschall
Gründungsjahr 1991
FN 1806 s • Landesgericht Ried i. I.
Bezirksstandort Braunau am Inn
UID Nr.: ATU 21 55 35 02
1. Haftungsbeschränkung
Die Inhalte des Internetauftritts wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Dennoch übernimmt der Anbieter dieser Webseite keine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der bereitgestellten Seiten und Inhalte. Als Diensteanbieter ist der Anbieter dieser Webseite gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte und bereitgestellte Informationen auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich; nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine Entfernung oder Sperrung dieser Inhalte erfolgt umgehend ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung. Eine Haftung ist erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung möglich.

2. Externe Links
Die Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verlinkungen) zu anderen Webseiten, auf deren Inhalt der Anbieter der Webseite keinen Einfluss hat. Aus diesem Grund kann der Anbieter für diese Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der bereitgestellten Informationen ist der jeweilige Anbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Zum Zeitpunkt der Verlinkung waren keine Rechtsverstöße erkennbar. Bei Bekanntwerden einer solchen Rechtsverletzung wird der Link umgehend entfernen.

3. Urheberrecht/Leistungsschutzrecht
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar. 4. Datenschutz Durch den Besuch des Internetauftritts können Informationen (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) über den Zugriff auf dem Server gespeichert werden. Es werden keine personenbezogenenen (z. B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) Daten, gespeichert. Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies, sofern möglich, nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt. Der Anbieter weist darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z. B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter nicht gewährleistet werden kann. Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstandenen Schäden. Der Verwendung der Kontaktdaten durch Dritte zur gewerblichen Nutzung wird ausdrücklich widersprochen. Es sei denn, der Anbieter hat zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt. Der Anbieter behält sich rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z. B. durch Spam-Mails, vor.

„Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“ Soweit Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA ("Google"), auf dieser Website Werbung (Textanzeigen, Banner etc.) schaltet, speichert Ihr Browser eventuell ein von Google Inc. oder Dritten gesendetes Cookie. Die in dem Cookie gespeicherten Informationen können durch Google Inc. oder auch Dritte aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden. Darüber hinaus verwendet Google Adsense zur Sammlung von Informationen auch sog. "WebBacons" (kleine unsichtbare Grafiken), durch deren Verwendung einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet, gesammelt und ausgewertet werden können. Die durch den Cookie und/oder Web Bacon erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google benutzt die so erhaltenen Informationen, um eine Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens im Hinblick auf die AdSense-Anzeigen durchzuführen. Google wird diese Informationen gegebenenfalls auch an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Ihre IP-Adresse wird von Google nicht mit anderen von Google gespeicherten Daten in Verbindung gebracht. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Bacons verhindern. Dazu müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen (Im Internet-Explorer unter "Extras / Internetoptionen / Datenschutz / Einstellung", bei Firefox unter "Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies").